Verhaltenskodex der BUHL-Gruppe

Der Erfolg der BUHL-Gruppe basiert auf einer Unternehmenskultur, deren Maxime faires, respektvolles und gesetzeskonformes Verhalten gegenüber allen Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern ist.

Aufgrund unserer besonderen gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmer haben wir uns deshalb zu einem Verhaltenskodex verpflichtet. Alle Mitarbeiter – vom Geschäftsführer bis zum Auszubildenden – leben diese Werte und achten auf ihre Einhaltung. Das daraus resultierende Vertrauen in unsere Unternehmensgruppe ist Teil unserer Zukunft.

Präambel

Als Dienstleistungsunternehmen und Arbeitgeber von derzeit rund 3.700 Mitarbeiter/innen sind wir uns unserer großen Verantwortung bewusst: gegenüber dem Umfeld unserer Standorte, an denen wir tätig sind, den Kunden, die wir täglich mit unserer Leistung und unserem Service überzeugen wollen, den vielen Partnern, die uns dabei unterstützen, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, deren Ideen und Tatkraft unseren Erfolg erst ermöglichen, sowie deren Familien. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, brauchen wir ein gemeinsames Leitbild, an dem wir unser Handeln ausrichten können. Der Verhaltenskodex ist dieses Leitbild – als Anspruch an uns selbst, aber auch als Versprechen nach außen. Er erfüllt dabei zwei wesentliche Aufgaben: Zum einen nennt er die Ziele und Prinzipien für das unternehmerische Handeln von BUHL. Zum anderen soll er jeden einzelnen Mitarbeiter zu eigenverantwortlichem Handeln ermutigen und ihm dafür Orientierung geben.

Das Handeln von BUHL und seinen Mitarbeitern ist bestimmt durch Eigenverantwortung, Aufrichtigkeit, Loyalität sowie Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Umwelt. Unsere Führungskräfte tragen dabei eine besondere Verantwortung.

I. Geltungsbereich

Der Verhaltenskodex gilt einheitlich bei BUHL. Durch unser Handeln wollen wir auf eine weitere Verbreitung der im Verhaltenskodex aufgestellten Grundsätze hinwirken. Er erstreckt sich auf dienstliche Belange im Unternehmen und auf sämtliche Bereiche, in denen Mitarbeiter als dessen Repräsentanten wahrgenommen werden.

II. Gesetzeskonformes Verhalten

In allen Bereichen seines unternehmerischen Handelns unterliegt BUHL Gesetzen, Verordnungen und vergleichbaren Vorschriften. Dabei handelt es sich um nationale Regelungen ebenso wie um regionale und lokale Vorschriften. Sie setzen zum Beispiel Sicherheits- und Hygienestandards, beschreiben Anforderungen an die Qualität der Dienstleistungen oder untersagen bestimmte Verhaltensweisen und Praktiken.

Für BUHL ist es oberstes Ziel, diesen Ansprüchen gerecht zu werden und sich nur innerhalb dieses vorgegebenen und sich immer wieder verändernden Handlungsrahmens zu bewegen.

BUHL erwartet gesetzestreues Verhalten. Wir werden selbst alles Notwendige tun, um unsere Mitarbeiter über die sie betreffenden Regelungen zu unterrichten und sie in ihrer Beachtung zu unterweisen.

III. Externes Verhalten

Allgemeine Grundsätze
BUHL tätigt seine Geschäfte mit rechtlich und ethisch einwandfreien Mitteln und erwartet das Gleiche von seinen Mitarbeitern. Auf die Einhaltung dieses Grundsatzes drängen wir auch bei unseren Geschäftspartnern und Kunden.

Interessenkonflikte
Finanzielle oder persönliche Beziehungen zu Kunden, Geschäftspartnern oder Wettbewerbern von BUHL können Interessenkonflikte auslösen und Entscheidungen bei der Arbeit beeinflussen. Unsere Mitarbeiter trennen ihre privaten Interessen von denen des Unternehmens. Geschäftliche Entscheidungen dürfen nicht von privaten Interessen und Beziehungen geleitet sein. Mögliche Interessenkonflikte müssen dem Vorgesetzten sofort gemeldet werden. Bei Geschäftsbeziehungen zu Dritten sind nur sachliche Kriterien zu berücksichtigen. Persönliche Beziehungen oder Interessen dürfen Geschäftsbeziehungen und Vertragsabschlüsse nicht beeinflussen.

Korruption
Kein Mitarbeiter darf im Zusammenhang mit dienstlichen Tätigkeiten einen persönlichen Vorteil fordern, annehmen, anbieten oder gewähren, der auch nur den Eindruck einer Einflussnahme hervorrufen könnte. Geschenke und Einladungen dürfen nur dann gewährt oder angenommen werden, wenn sie

  • allgemein üblich,
  • symbolhaft,
  • geringwertig sind
  • und eine Beeinflussung der geschäftlichen Entscheidungen ausgeschlossen ist.

Verhalten gegenüber Kunden
BUHL bietet seinen Kunden eine breite Palette von Dienstleistungen. Leitend ist dabei das Bestreben, die Bedürfnisse der Kunden durch passende und effiziente Leistungen zu erfüllen. Dazu gehören die ständige Überprüfung des Leistungsportfolios und seine vorausschauende Anpassung an neue Marktanforderungen. BUHL bemüht sich, eine faire Behandlung aller Kunden sicherzustellen.

Fairer Wettbewerb

Die Mitarbeiter von BUHL bekennen sich zu Fairness im Wettbewerb. Wettbewerbsabsprachen, d.h. Vereinbarungen oder abgestimmte Verhaltensweisen zwischen Wettbewerbern (z. B. Preisabsprachen, Aufteilung von Kunden etc.), die den Wettbewerb verhindern, einschränken oder verfälschen, sind verboten.

Auch abgestimmtes Verhalten, informelle Gespräche oder formlose Vereinbarungen, die eine Wettbewerbsbeschränkung bewirken, sind verboten. Wenn Mitarbeiter Informationen mit Wettbewerbern austauschen, müssen sie darauf achten, keine Angaben zu machen oder entgegenzunehmen, die Rückschlüsse auf das momentane oder zukünftige Marktverhalten von BUHL zulassen. Ebenso dürfen keine Angaben über Kunden und Lieferantenbeziehungen, Preise und deren evtl. Veränderungen, Kosten und Kalkulationen sowie Kapazitäten oder Planungen gemacht werden.

Geheimhaltung
Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse sowie vertrauliche Unterlagen, die der Mitarbeiter im Zuge seiner Tätigkeit erhält, hat er geheim zu halten. Er darf sie nicht an außen stehende Dritte oder andere Mitarbeiter weitergeben. Dies gilt auch nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis.

IV. Internes Verhalten

Sicherheit & Gesundheitsschutz

BUHL arbeitet an einer kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes. Jeder Mitarbeiter ist für den Schutz von Mensch und Umwelt in seinem Arbeitsumfeld mitverantwortlich und wird nach den allgemeinen und speziellen Anforderungen in der Unfallverhütung geschult und belehrt. Alle entsprechenden Gesetze und Vorschriften sind einzuhalten.

Jede Führungskraft ist verpflichtet, ihre Mitarbeiter in der Wahrnehmung dieser Verantwortung zu unterweisen und zu unterstützen. Im Fall von Verstößen oder Unfällen ist unverzüglich Meldung zu erstatten.

Faire Arbeitsbedingungen

BUHL steht für eine leistungsgerechte und tarifliche Vergütung. Wir garantieren allen Mitarbeitern eine faire Beschäftigung und Entlohnung nach Tarifvertrag bzw. unserer hausinternen Vergütungsrichtlinie. Das Arbeitsrecht und die sich hieraus ergebenden Vereinbarungen sind einzuhalten. Unsere Mitarbeiter werden entsprechend den gesetzlich vorgegebenen Richtlinien der Sozialversicherung, des Finanzamtes und der Berufsgenossenschaft beschäftigt. Durch Vertrauensarbeitszeit ermöglichen wir unseren Mitarbeitern zudem ein größtmögliches Maß an Flexibilisierung.

Die Beschäftigung unserer externen Mitarbeiter des Personal-Service im Kundeneinsatz unterliegt den Bestimmungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und wird durch Kontrollmechanismen innerhalb des Unternehmens überwacht und gesteuert.

Chancengleichheit

BUHL achtet die Würde und die Persönlichkeit eines jeden Mitarbeiters. Dabei folgen wir den Richtlinien im Umgang mit Bewerbern und Arbeitnehmern nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Der Umgang miteinander ist von gegenseitigem Respekt, Fairness, Teamgeist, Professionalität und Offenheit geprägt. Die Führungskräfte nehmen eine Vorbildrolle wahr und bewähren sich besonders in Konfliktsituationen als kompetente Ansprechpartner.

Kein Mitarbeiter oder Bewerber wird aufgrund seines Geschlechts, Familienstands, seiner Rasse, Nationalität, seines Alters, seiner Religion oder sexuellen Orientierung benachteiligt. Mobbing und sexuelle Belästigung sind verboten. Über die Auswahl, Ausbildung und Förderung von Mitarbeitern wird ausschließlich nach tätigkeitsbezogenen Kriterien entschieden. Hervorragende Leistungen sind Voraussetzungen für unternehmerischen Erfolg.

V. Einhaltung des Verhaltenskodex

Alle Mitarbeiter des Unternehmens sind verpflichtet, nach diesen verbindlichen Richtlinien zu handeln. Der Verhaltenskodex muss gelebte Unternehmenswirklichkeit und damit Teil des Arbeitsalltags aller BUHL-Mitarbeiter werden. Jeder interne BUHL-Mitarbeiter erhält eine Ausfertigung des Verhaltenskodex. Zudem ist er auf der BUHL-Website veröffentlicht. Die Führungskräfte haben eine besondere Vorbildfunktion. Es ist ihre Aufgabe, die Einhaltung der Richtlinien sicherzustellen und zu überwachen. Jede Führungskraft ist im Rahmen ihrer Führungsverantwortung dafür zuständig, dass alle Mitarbeiter in ihrem Verantwortungsbereich den Verhaltenskodex verstehen und befolgen.

In allen Fragen, die diesen Kodex und seine Einhaltung betreffen, sollte jeder Mitarbeiter zunächst eine Klärung mit seinem Vorgesetzten oder der zuständigen Niederlassung suchen. Hat ein Mitarbeiter Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen den Kodex durch ihn selbst oder durch einen anderen Mitarbeiter, so sollen auch diese zunächst im jeweiligen Arbeitsumfeld geklärt werden. Niemand hat deswegen Nachteile zu befürchten.

Augsburg, August 2016

Geschäftsführende Gesellschafter: Charlotte Buhl, Hermann Buhl
Geschäftsführung GPS: Georg Graf, Matthias Recknagel, Ulf Lampke
Geschäftsführung Lohn: Richard Wagner

Druckoptimierte Version des Verhaltenskodex der BUHL Gruppe (PDF). »

  • BUHL Gastronomie-Personal-Service GmbH
  • BUHL HOGAPAGE.de GmbH
  • BUHL Lohn GmbH
  • BUHL Medien Agentur und Verlag GmbH